Jugendfeuerwehr Bremen – Ehrensache, Vielfalt und vieles mehr

Die Jugendfeuerwehr Bremen ist die Jugendorganisation des Landesfeuerwehrverbandes Bremen e.V. und wurde im Jahre 1986 gegründet. 16 Jugendfeuerwehren aus den Stadtteilen Bremens und Bremerhavens gehören der Organisation an.

Der Jugendfeuerwehr können Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 18 Jahren beitreten. Sie gehören zu den Freiwilligen Feuerwehren und treffen sich regelmäßig in den Feuerwehrhäusern.

Um mitzumachen, brauchst du nur TeamgeistFreude am Helfen und Lust auf ein abwechslungsreiches Hobby. Bei den Jugendfeuerwehren geht es nicht nur um die Feuerwehrtechnik, sondern auch um ganz viele andere Jugendthemen und -aktivitäten. So fahren die Jugendgruppen regelmäßig zu Zeltlagern, führen sportliche Wettbewerbe durch oder engagieren sich im Umweltschutz. Dabei kommt man schnell in Kontakt zu anderen Jugendgruppen aus Deutschland oder sogar aus anderen Ländern.

Die Jugendfeuerwehren sind für ihre starke Integrationsarbeit mit dem Deutschen Nationalpreis 2013 ausgezeichnet worden. 

Es war einmal im Jahre …

…1974, als die Freiwillige Feuerwehr Huchting die erste Bremer Jugendfeuerwehr gegründete. Erst Anfang der 1980er Jahre folgten die nächsten Feuerwehren diesem Vorbild: 1983 die FF Lehesterdeich, 1984 die FF Oberneuland. Dann kam es 1986 zur Gründung der Jugendfeuerwehr Bremen, um die drei Gruppen zusammenzuschließen.

Gründungen der Jugendfeuerwehren:

  • 1988 – JF Neustadt, damals noch als JF Seesenthom
  • 1990 – JF Burgdamm
  • 1991 – JF Blumenthal
  • 1992 – JF Schönebeck, JF Mahndorf, JF Vegesack
  • 1999 – JF Weddewarden
  • 2001 – JF Osterholz
  • 2007 – JF Farge
  • 2011 – JF Lehe
  • 2013 – JF Wulsdorf und JF Seehausen
  • 2017 – JF Arsten

Anfang der 1990er Jahre wurde die Jugendfeuerwehr Timmersloh gegründet, jedoch nur rund zwei Jahre später wieder aufgelöst. Im neuen Jahrtausend entstand eine Jugendfeuerwehr bei der FF St. Magnus. Die Auflösung der FF bedeutete dann auch die Einstellung der Jugendarbeit.

Erster Landes-Jugendfeuerwehrwart war Lutz Howald von der FF Oberneuland, 1990 übernahm Marcus Schleef (FF Seesenthom/Neustadt) das Amt. Die Landes-Jugendfeuerwehrwarte bis heute:

  • 1986 bis 1990 – Lutz Howald (Oberneuland) mit Stellvertreter Marcus Schleef (Neustadt)
  • 1990 bis 2000 – Marcus Schleef (Neustadt) mit Stellvertreter Heinz-Gerhard Goldmann (Huchting)
  • 2000 bis 2001 – Torsten von Thaden (Lehesterdeich) mit Stellvertreter Matthias Schulz (Neustadt)
  • 2001 bis 2003 – Matthias Schulz (Neustadt) und Marco Gabrielli (Huchting)
  • 2003 bis 2009 – Marco Gabrielli (Huchting) und Stephan Steinbrink (Neustadt)
  • 2009 bis 2012 – Marco Gabrielli (Huchting) und Christian Patzelt (Neustadt)
  • 2012 bis heute – Christian Patzelt (Neustadt) und André Fuchs (Oberneuland)

Marcus Schleef war zudem von 1993 bis 2001 Bundesjugendleiter der Deutschen Jugendfeuerwehr. Seit 2017 ist nun Christian Patzelt Bundesjugendleiter.

Die größten Meilenstein der Jugendfeuerwehr Bremen bildeten immer die Landeszeltlager am Werdersee. Das erste offizielle Landeszeltlager – nach einem gemeinsamen Bremer Zeltlager im Vorjahr – stieg im Sommer 1993. Es folgten Landeszeltlager in den Jahren 1996, 1999, 2004, 2011, 2015 und nun wird das Zeltlager 2019 geplant.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.